Bei einem der größten Hersteller in Frankreich von Flachglas für Spezialanwendungen werden Glasplatten mit hohem Siliziumanteil geschliffen. Dort sind unter anderem drei Facettier Anlagen im Einsatz, zum Anfassen der Glaskeramik-Scheiben. Die Maschinen werden aus einer zentralen Kühlwasser-Vorlage mit 2 x 9.000 l Inhalt versorgt, der Wasser Bedarf der Maschinen beträgt insgesamt 6.000 l/h. Bei diesem Bearbeitungsverfahren fallen hohe Mengen an Glasabrieb an, der in den Kühlwasserkreislauf gelangt.