Koaleszenz­abscheider

Funktionsweise

1
2
3
4
5
1

Beim Durchströmen der Koaleszenzkammer sammeln sich die Mikro-Tröpfchen an den Lamellen

2

Die Tröpfchen vereinigen sich zu immer größeren Tropfen (Koaleszenz)

3

Die vergrößerten Öltropfen steigen schneller an die Oberfläche

4

Die aufschwimmende Ölschicht fließt in eine Auffangkammer

5

Das entölte Medium fließt über ein Wehr ab

DPS-System:
Das STA DPS-System ist ein Plattenphasentrenner zur statischen Trennung zweier Flüssigkeitsphasen, die sich in ihrer Dichte um mind. 5% unterscheiden (z.B. Kühlschmieremulsion und Hydrauliköl). Unter Ausnutzung der Gravitation (Absinken der schweren Phase) und der Koaleszenz (Zusammenlaufen der Tröpfchen) wird die leichte Phase beim Durchlaufen des Gerätes zum Aufschwimmen gebracht und kontinuierlich abgeführt.

Plattenphasentrenner werden wegen steigender Anforderungen an den Reinheitsgrad von Industrieflüssigkeiten immer häufiger eingesetzt, z.B. zur Abtrennung von Mineralölen aus Abwasser, Emulsionen und Entfettungsbädern. Sie sind mit sehr geringen Betriebskosten zu betreiben und universell einsetzbar.

DPS-Systeme werden in Edelstahl ausgeführt und sind somit auch für heiße und aggressive Flüssigkeiten geeignet (pH 3,5 -14, Tmax=90° C).

Durch eine automatische Füllstandsüberwachung sind sie für den unbeaufsichtigten Betrieb konzipiert und entsprechen den Vorschriften des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG § 19). Bei Bedarf sind sie wärme-isoliert oder beheizt lieferbar.

STA DPS-Systeme sind in 6 Baugrößen verfügbar:

  • DPS 100
  • Füllvolumen
  • Durchfluss
  • DPS 100
  • ca. 90 l
  • 100 l/h
    ( ca. 1 -2 l/min)
  • DPS 350
  • ca. 180 l
  • 350 l/h
    (ca. 6 l/min)
  • DPS 700
  • ca. 230 l
  • 700 l/h
    (ca. 12 l/min)
  • DPS 1050
  • ca. 280 l
  • 1.050 l/h
    (ca. 18 l/min)
  • DPS 2100
  • ca. 400 l
  • 2.100 l/h
    (= ca. 35 l/min)
  • DPS 3000:
  • ca. 500 l
  • 3.000 l/h
    (= ca. 50 l/min)