Zentralsysteme

Bei Zentral- und Gruppensystemen z.B. zum Reinigen und Pflegen von wässrigen KSS- oder Wasch-Emulsionen bzw. Bearbeitungsölen bietet STA mehrstufige Komplettlösungen aus einem flexiblen Baukastensystem.

Dabei sind Vorlagevolumen und Versorgervolumenstrom individuell auf die Bedürfnisse des Prozesses anpassbar.

Der Projektumfang besteht neben dem Flüssigkeitsreinigungsgerät meist aus zusätzlichen Komponenten, z.B.:

  • Grobabscheide-Geräte (Filter, Magnetwalzen etc.)
  • Hebestationen
  • Prozess-Versorgung über Ringleitung
  • partielle Prozess-Druckversorgung bis zu 100 bar
  • Temperieren der Flüssigkeit durch Einsatz von Heiz- und Kühlaggregaten
  • Integration von Dosiereinrichtungen und Rührwerken
  • Fremdöl-Abscheidung
  • Datenaustausch mit bauseitigen Produktionsanlagen, wahlweise BUS-Anbindung